Die Geschichte unseres Hauses

 

Josef Ecker, dessen Namen dieses Alten- und Pflegeheim trägt, lebte von 1887 bis 1953. Er war von 1921 bis 1928 am Landgericht in Neuwied tätig, ging dann an das Oberlandesgericht in Franfurt/Main und 1930 nach Berlin. Nach Ende des Zweiten Weltkrieges kehrte er nach Neuwied zurück und wurde 1946 Senatspräsident beim Oberlandesgericht in Koblenz.

Josef Ecker und seine Ehefrau Laura Sanne waren überzeugte Christen. Aus christlichem Verantwortungsbewusstsein brachten sie den Großteil ihres Vermögens in eine Stiftung für wohltätige Zwecke ein – in die Senatspräsident Eckerstiftung. Damit legten sie den Grundstein für diese Einrichtung. 

Josef-Ecker-Stift Neuwied

Erlenweg 42
56564 Neuwied
Telefon:02631/8373-0
Telefax:02631/29501
Internet:http://www.altenheim-neuwied.de

Diese Webseite verwendet Cookies.

Wir verwenden Cookies, um Inhalte zu personalisieren. Diese Cookies helfen uns dabei, Ihnen das bestmögliche Online-Erlebnis zu bieten und unsere Webseite ständig zu verbessern. Mit dem Klick auf den Button “Akzeptieren” erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Für weitere Informationen über die Nutzung von Cookies oder für die Änderung Ihrer Einstellungen klicken Sie bitte auf “Details”.

Sie geben Ihre Einwilligung, wenn Sie unsere Webseite weiterhin nutzen.