Konzeptveränderung Speiseversorgung

08.02.2021

Sehr geehrte Bewohnerinnen und Bewohner,

 

sehr geehrte Angehörige, Betreuer und Freunde,

 

 

 

wie Sie sicherlich bereits festgestellt haben, befinden wir uns mit der gesamten Einrichtung aktuell in einer Umstellungsphase der Speise- und hauswirtschaftlichen Versorgung.

 

Das bedeutet u.a. für Sie:

 

Wir stellen von zentraler Speiseversorgung auf dezentrale Speiseversorgung um.

 

Dafür wurden Regenerationswägen angeschafft, in denen das Mittagessen zukünftig zubereitet wird. Lieferant hierfür ist die Firma Apetito aus Rheine, ihrerseits Marktführer in der Gemeinschaftsverpflegung und Garant für „bestes Essen in jeder Lebenssituation“.

 

Dadurch, dass das Mittagsessen auf den Wohnbereichen selbst zubereitet wird, können Sie nun vor Ort alles selbst miterleben, sehen und riechen. Wir möchten, dass Sie das Mittagessen als eine angenehme geruchliche Wahrnehmung erleben und weniger als neutrale Verpflegung.

 

Zudem sind im Früh-, Mittel- und Spätdienst nun fast ganztägig Wohnbereichshelfer auf den Wohnbereichen, um dort die Pflegekräfte im Bereich der Speiseversorgung und der hauswirtschaftlichen Tätigkeiten zu entlasten. Daraus resultierend werden unsere Mitarbeiter in der Pflege mehr Zeit für Sie und Ihre Anliegen haben. Des Weiteren werden Sie durch unsere geschulten Mitarbeiter im Bereich der Hauswirtschaft mehr Service und eine bessere Speiseversorgung erhalten.

 

Große Veränderungen bringen jedoch immer auch Probleme mit sich. In den wenigen Wochen seit der Umstellung sind einige Beschwerden bei mir eingegangen. So z.B. kaltes Mittagessen, verspätete oder falsche Mahlzeiten, lieblos angerichtete Speisen etc.

 

Wir arbeiten derzeit mit Hochdruck daran, die Beschwerden abzubauen und die Ursachen rasch zu beheben. Dies wird sicherlich noch ein wenig Zeit in Anspruch nehmen. Daher bitte ich Sie, sich bei Mängeln im Speiseversorgungsprozess direkt an uns zu wenden, nur so können wir besser werden und die Umstellung am Ende zu einem Mehrgewinn für uns alle machen.

 

 

 

 

 

Josef-Ecker-Stift Neuwied

Erlenweg 42
56564 Neuwied
Telefon:02631/8373-0
Telefax:02631/29501
Internet:http://www.altenheim-neuwied.de

Diese Webseite verwendet Cookies.

Wir verwenden Cookies, um Inhalte zu personalisieren. Diese Cookies helfen uns dabei, Ihnen das bestmögliche Online-Erlebnis zu bieten und unsere Webseite ständig zu verbessern. Mit dem Klick auf den Button “Akzeptieren” erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Für weitere Informationen über die Nutzung von Cookies oder für die Änderung Ihrer Einstellungen klicken Sie bitte auf “Details”.

Sie geben Ihre Einwilligung, wenn Sie unsere Webseite weiterhin nutzen.